Höllenjazz in New Orleans - Ray Celestin [Rezension]



ENTHÄLT WERBUNG*




Genre: Roman / Historischer Krimi
Seiten: 495
Verlag: Piper
Ausgabe: Broschur
Preis: € 16,-

Bewertung: 2,5 von 5 Eulen









Im Jahre 1919 treibt ein Axtmörder in New Orleans sein Unwesen. Erbarmungslos tötet er, während die Polizei im Dunkeln tappt. Eines Tages erhält die örtliche Zeitung einen Brief des Mörders mit einer Forderung: Die Stadt soll eine Nacht lang von Jazzklängen durchströmt werden, und wer sich nicht anschließt, wird ermordet. Drei Ermittler begeben sich unabhängig voneinander auf Spurensuche.









Der Klappentext und die historischen Hintergründe des Buches haben mich sofort angesprochen. Denn tatsächlich gab es im Zeitraum um das Jahr 1919 in New Orleans einen Axtmörder, dessen Identität nie mit Sicherheit festgestellt werden konnte. Über solche realen Fälle in Büchern zu lesen und vielleicht etwas mehr darüber zu erfahren, finde ich sehr spannend.

Leider fehlte mir aber genau das in der Geschichte: Spannung. Der 500-seitige Roman wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, da es drei Ermittler gibt, die den Fall lösen wollen. Meiner Meinung nach war aber der Mittelteil viel zu lang gezogen und konnte mich einfach nicht fesseln. Das Ende bzw. die letzten rund 100 Seiten waren dann wieder ein wenig spannungsgeladener.

Auch mit den Charakteren wurde ich nicht warm. Sie blieben für mich viel zu blass und nichtssagend, obwohl man doch einiges über ihren bisherigen Lebensweg erfuhr. Allerdings war mir keiner von ihnen besonders sympathisch.

Einzig die Atmosphäre der Geschichte fand ich sehr gelungen. Die Kleidung der Personen in den 20ern, die aufgeladene Stimmung in der Jazz-Nacht und die Gassen der Stadt wurden hierbei wirklich gut umschrieben und eingefangen.

Ich finde es ausgesprochen schade, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte, da ich die Grundidee wirklich toll fand. Dieser Titel ist der Auftakt einer Trilogie, die ich wohl nicht weiterverfolgen werde...








Leider hat mich der Roman enttäuscht - daher nur 2,5 Eulen.








*[Werbung] Rezensionsexemplar - vom Verlag dankend erhalten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
(https://policies.google.com/privacy?hl=de)