Black Rabbit Hall - Eve Chase [Rezension]



ENTHÄLT WERBUNG*






Genre: Roman 
Seiten: 411
Verlag: Blanvalet
Ausgabe: Hardcover
Preis: 19,99 (DE)

Bewertung: 2,5 von 5 Eulen








Großbritannien der 1960er Jahre: Die Familie Alton verbringt den Sommer wie jedes Jahr auf "Black Rabbit Hall". Besonders Amber genießt die ruhigen Stunden im Kreise ihrer Familie. Bis eines Tages eine schreckliche Tragödie die Familie heimsucht, nach welcher das Leben für Amber und ihre drei Geschwister nicht mehr dasselbe sein wird.

Heute: Lorna und ihr Verlobter Jon sind gerade auf der Suche nach der perfekten Location für ihre geplante Hochzeit. Sie finden das geheimnisumwobene Anwesen und vor allem Amber fasst sogleich den Entschluss, dass dies der Ort ist, an dem sie Jon das Ja-Wort geben möchte. Nach und nach erfährt sie die Geschichte, die sich hinter "Black Rabbit Hall" verbirgt.









 
Zuerst zum Cover: Die Gestaltung finde ich wirklich wunderschön. Vor allem die Schrift, die sehr prägnant ist, harmoniert perfekt mit dem gesamten Cover. Ein echter Hingucker!

Die Charaktere: Die Vergangenheit erfahren wir aus der Sicht von Amber, wie sie ihr Leben bzw. ihre Sommer auf dem Anwesen verbringt. Amber hat mir sehr gut gefallen, sie war ein liebevoller Charakter mit viel Charme und einer eigenen Meinung, die sie auch vertreten hat. Auch ihre Geschwister, ihre Eltern sowie die Nebencharaktere in dieser Zeitebene waren sehr gut ausgearbeitet, wie ich finde. 

Leider konnte ich mit Lorna und Jon, dem Paar in der Gegenwart nicht viel anfangen. Die Liebesgeschichte zwischen ihnen kam mir gekünstelt und aufgesetzt vor und Lornas Gedanken konnte ich öfters nicht wirklich nachvollziehen. 

Die Geschichte an sich, hatte für mich einige Schwächen. Viel zu schnell erfährt man Dinge oder passieren Ereignisse, sodass ich die Charaktere noch nicht richtig kennen lernen konnte, also mit ihnen auch nicht mitgefühlt habe. Wobei ich den Handlungsstrang der Vergangenheit noch wesentlich besser fand. Hier gab es doch einige Momente, in denen ich wissen wollte, wie es weitergeht. Aber leider waren einige Geheimnisse und Enthüllungen doch recht offensichtlich. Die Geschichte konnte mich einfach nicht packen. Vor allem dem Teil von Lorna und Jon konnte ich nicht viel abgewinnen. Ihre Liebesgeschichte fand ich flach und die beiden einfach nur nervig.

Der Schreibstil war etwas anstrengend. Ich weiß gar nicht genau, woran es lag, aber ich fand sehr lange nicht in die Geschichte hinein. 

Im Großen und Ganzen hatte ich mir einfach sehr viel mehr von der Geschichte erwartet, die mich im Endeffekt aber nicht mitreißen konnte, was an einer Mischung aus den oben genannten Kriterien wie nervigen Charakteren, zu vorhersehbarer Handlung und einem sehr gewöhnungsbedürftigem Schreibstil lag. Sehr schade!






Ich gebe dem Buch 2,5 von 5 Eulen. Hätte mir mehr erwartet...








*[Werbung] Rezensionsexemplar - vom Verlag dankend erhalten

1 Kommentar:

  1. Huhu Andrea,

    danke für die tolle Rezi ♥ Deine Kritikpunkte würden mich auch sehr stören. Ich glaube, ich streiche das Buch erst einmal von meiner Wunschliste. Auf eine vorhersehbare Geschichte mit flacher Liebesgeschichte und einem anstrengenden Schreibstil kann ich gerade gut verzichten ;)

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 0 || 384