Cover Ranking #4 [Aktion]




Ich möchte euch heute gerne wieder ein Cover Ranking präsentieren. Diese Aktion kommt von Books, Histories and Secrets. Diesmal habe ich mir erneut ein Buch ausgesucht, welches bei mir noch auf dem SuB liegt. Es handelt sich um "Die Flüsse von London" von Ben Aaronovitch. Dieses wurde in viele Sprachen übersetzt, demnach habe ich auch einige verschiedene Cover gefunden. Es sind ganze neun Stück geworden, die ich euch zeigen möchte.




                 Frankreich                                  Korea                                Deutschland



                   Polen                                         Italien                             Großbritannien




                     Japan                                Tschechien                                  Russland



Das schönste Cover ist meiner Meinung nach jenes aus Frankreich. Es sieht mit dem Tunnelausgang und dem Regen sehr düster aus und man erkennt auch sofort einen Bezug zu London, da der Big Ben abgebildet wird. Finde ich sehr gelungen. 

Auf den nächsten Platz setze ich das Cover aus Korea. Es ist zwar ein krasser Gegensatz zum ersten, da dieses sehr bunt und fast schon kindlich wirkt, aber der minimalistische Stil gefällt mir sehr gut. Auch die Farben harmonieren miteinander. Welches der ersten beiden besser zur Geschichte passt, kann ich noch nicht sagen, da ich das Buch noch nicht gelesen habe.

Den 3. Platz erhält von mir das Deutsche. Hier finde ich die verschnörkelte Schrift gut und auch die kleinen Details, wie die Überwachungskamera unter dem Autorennamen. Die Stadtkarte mit dem rot eingezeichneten Fluss findet sich auch ich zwei weitern Covern ähnlich wiedergegeben. 

Beim polnischen Cover finde ich das Foto des Mannes sehr gut gelungen. Meine erste Assoziation war Sherlock Holmes und es passt wohl auch zu "Die Flüsse von London" sehr gut. Es sieht auch ein wenig geheimnisvoll aus. Leider gefällt mir daran die Schrift des Titels nicht. Diese sieht etwas lieblos und verloren auf ihrem Platz aus. Schade, sonst hätte mir dieses Cover besonders zugesagt.

Das Cover aus Italien sowie auch aus Großbritannien sind beide für mich auf dem nächsten Platz. Die Gestaltung ist sehr ähnlich und man erkennt auch Elemente aus dem deutschen Cover wieder. Es wurde dieselbe Schriftart verwendet und auf beidem sieht man wieder die Stadtkarte von London mit der Themse in roter Farbe. Im Großen und Ganzen finde ich die Gestaltung nicht schlecht, aber mir gefällt die Umsetzung des dtv-Verlages doch besser. 

Die letzten drei gefallen mir leider alle nicht. Wobei ich davon das japanische Cover noch besser finde, als die anderen beiden, die danach noch kommen. Auch hier kann ich nicht sagen, was bzw. ob der Spazierstock etwas mit der Geschichte zu tun hat, aber ich finde grundsätzlich die Zeichnung nicht sehr ansprechend. 

Im Cover, das aus Tschechien stammt, erkennt man die Schriftart von anderen Ländern wieder. Allerdings finde ich die zusammengewürfelten Elemente gar nicht schön. Zwar erkennt man auch hier wieder, dass es mit London zu tun hat, aber auch der Farbgestaltung kann ich nichts abgewinnen.

Zum Schluss das Cover aus Russland: Was soll ich dazu sagen? Ich finde es einfach nur schrecklich. Der Police-Officer im Hintergrund wirkt wie aus einem Comic und dann dieser überaus dicke Mann im Vordergrund... Dieser passt, wie ich meine, nicht zum restlichen Bild. Es sieht aus, als wäre dieser in einem anderen Stil gezeichnet worden. Nein, damit kann ich leider wirklich nichts anfangen...


Welches Cover gefällt euch denn am besten und warum?




 




Copyright: 
http://zenoagency.com/clients-list/a/aaronovitch-ben/ 
Amazon.it
Amazon.fr
Der jeweilige Verlag


Kommentare:

  1. Schwere Entscheidung. Ich schwanke zwischen Frankreich und Polen die ich beide sehr toll gemacht finde, wobei mich als Sherlock Holmes Fan das Polnische einen Tick mehr anspricht.

    Das Tschechische Cover gefällt mir persönlich besser als das Deutsche (ich denke da immer ein bisschen an das Spiel Scotland Yard wenn ich es sehe), ich finde es hat etwas witzig verspieltes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Bild des polnischen Covers sieht schon toll aus, wenn nur die Schrift nicht wäre^^

      Gut, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt ;)

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Heii Andrea

    Schön, dass du mit dabei bist bei unserer Coververgleichs Aktion :)
    Die Flüsse von London habe ich Ende 2014 gelesen, leider hat mir die Geschichte nicht besonders gut gefallen. Auf jeden Fall sieht es so aus als wäre es in sehr vielen verschiedenen Sprachen übersetzt worden :D

    Das deutsche Cover hat mir damals als ich es gekauft habe wirklich gut gefallen, es hat etwas mysteriöses an sich und mit all diesen Strassen etc. war ich einfach Neugierig auf die Story hinter dem Cover. Ähnlich sind da auch die Cover von Grossbritannien und Italien, auch hier gefallen mir die gezeichneten Strassen von London wirklich gut. Das französische wie auch russische Cover finde ich persönlich schon fast etwas zu düster. Das Tschechische ist wirklich speziell, gefällt mir eigentlich ganz gut vor allem da ich es mit der Geschichte in Verbindung setzen kann! Je länger man es ansieht desto mehr kleine Details entdeckt man :) Polen und Japan sind nicht schlecht und ebenfalls passend zum Buch, ich bin einfach kein grosser Fan von Personen auf den Covern. Ich würde fast sagen, dass mir bei diesen Covern das Deutsche wirklich am besten gefällt :D

    Liebste Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea ;-)
    Noch bevor ich deine Zeilen gelesen habe, fiel mein Blick direkt auf das erste (französische) Cover und ich habe mich verliebt. Da ich das Buch gelesen habe, finde ich es sehr gut gewählt.
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 0 || 384