rebuy Bestellung Dezember 2015 [Neuzugänge]


Ich habe wieder einmal bei rebuy bestellt. Diese 8 Bücher möchte ich euch gerne vorstellen. Als Preise habe ich die Neupreise angegeben. Wenn ihr gerne wissen möchtet, was ich bei rebuy dafür bezahlt habe, könnt ihr mir das gerne in die Kommentare schreiben, dann ergänze ich die Preise noch. 





> Hundert Namen - Cecelia Ahern
Verlag: Krüger
Preis: € 9,99 (DE) (nur mehr als Taschenbuch erhältlich)
Klappentext:


MANCHMAL MUSS MAN GANZ GEWÖHNLICHE MENSCHEN FINDEN, UM ZU VERSTEHEN, WIE AUSSERGEWÖHNLICH DAS LEBEN IST. Die junge Journalistin Kitty Logan ist am Tiefpunkt, als sie eine geheimnisvolle Liste in die Hand bekommt – mit hundert Namen unbekannter Frauen und Männer darauf. Hundert Menschen, über die niemand etwas weiß. Wer sind sie? Was verbindet sie miteinander? Kitty bleiben nur zwei Wochen, um es herauszufinden – für ihren Artikel und für ihre eigene Zukunft … Phantasievoll, spannend, unverwechselbar: der berührende Roman einer unvorhersehbaren Suche. Denn jeder von uns hat seine Geschichte.


> Das Rosie-Pojekt - Graeme Simsion
Verlag: Fischer-Krüger
Preis: € 18,90 (DE)
Klappentext:


Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist. Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.






> Geschenkt - Daniel Glattauer
Verlag: Deuticke
Preis: € 19,90 (DE)
Klappentext:

Gerold Plassek ist Journalist bei einer Gratiszeitung. Bei ihm im Büro sitzt der 14-jährige Manuel, dessen Mutter im Ausland arbeitet. Er beobachtet Gerold beim Nichtstun und ahnt nicht, dass dieser Versager sein Vater ist. Gerold fehlt jeder Antrieb, die Stammkneipe ist sein Wohnzimmer und der Alkohol sein verlässlichster Freund. Plötzlich kommt Bewegung in sein Leben: Nach dem Erscheinen seines Artikels über eine überfüllte Obdachlosenschlafstätte trifft dort eine anonyme Geldspende ein. Das ist der Beginn einer Serie von Wohltaten, durch die Gerold immer mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rückt. Und langsam beginnt auch Manuel, ihn zu mögen … – Ein so spannender wie anrührender Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht.

> A long way down - Nick Hornby
Verlag: KiWi
Preis: € 19,90 (DE)
Klappentext:

Silvester, auf dem Dach eines Hochhauses: Pech, dass gleich vier Menschen auf die Idee gekommen sind, sich dort das Leben zu nehmen. Da man sich schlecht umbringen kann, wenn einem andere dabei zusehen, steigt die seltsame Gruppe erst mal vom Dach, um das Problem der jüngsten Kandidatin, die nicht weiß, warum ihr Freund sie verlassen hat, zu lösen. Nach und nach erzählen sie sich ihre Geschichten. Da ist die altjüngferliche Maureen, deren Sohn Matty schwerstbehindert ist und die diese Belastung allein tragen muss, da ist Martin, der berühmte Talkmaster, den nach einem Gefängnisaufenthalt niemand mehr auf dem Bildschirm sehen will, Jess, die aufmüpfige Tochter eines Politikers, ist so direkt, dass sie alle vor den Kopf stößt, und JJ, der von seinem besten Freund, dem Sänger seiner Band, im Stich gelassen wurde. Die vier verabreden, mit dem finalen Sprung bis zum Valentinstag zu warten – und so findet eine Gruppe von Menschen zueinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die einander doch auf wundersame Weise zu helfen wissen.






> Pinguinwetter - Britta Sabbag
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: € 8,99 (DE)
Klappentext:

Charlotte wird auf dem Höhepunkt ihrer Karriere gefeuert. Außerdem erhält sie von ihrer Mutter äußerst fragwürdige SMS aus der U-Haft in Grönland. Dann entscheidet sich ihr Immer-mal-wieder-Mann Marc auch noch, endlich in den Hafen der Ehe einzuschiffen - allerdings nicht mit ihr. Und nun? Rein in die rosa Babyelefantenhose und rauf aufs Sofa! Um Charlotte auf andere Gedanken zu bringen, drückt Freundin Trine ihr Sohnemann Finn aufs Auge. Als es bei einem Zoobesuch zu einem Beinahe-Unfall kommt, steht Charlotte der alleinerziehende Eric als Retter in der Not zur Seite. Weil der jedoch glaubt, Charlotte sei Finns Mutter, geht der Schlamassel erst richtig los ...

> Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
Verlag: Rachel Joyce
Preis: € 9,99 (DE)
Klappentext:

Die Freunde Byron und James sind elf Jahre alt, als sich alles für immer verändert. Niemand sieht das Mädchen mit dem roten Fahrrad. Nur Byron, der mit seiner schönen Mutter im Wagen sitzt, als der Unfall im dichten Nebel geschieht. Byron weiß sofort: Er darf keinem etwas davon erzählen. Doch in nur zwei Sekunden ist die ganze Welt aus den Fugen geraten, und er braucht James an seiner Seite. Können zwei Sekunden existieren, die es vorher nicht gab? Und wird ihre perfekte Welt jemals wieder in den Takt kommen?






> Das Geisterhaus - Isabel Allende
Verlag: Suhrkamp
Preis: Diese Ausgabe ist nur mehr gebraucht erhältlich. Es gibt einige andere (neuere) Ausgaben, auch als Taschenbuch
Klappentext:

Eine Familiensaga, die zum Welterfolg wurde: Isabel Allende erzählt die wechselhafte Geschichte der Familie des chilenischen Patriarchen Esteban Trueba und seiner hellsichtigen Frau Clara und führt uns mit der ihr eigenen Fabulierkunst durch eine Zeit, in der persönliche Schicksale und politische Gewalt eng miteinander verwoben sind. Der Erfolg dieses Buches verdankt sich dem hinreißenden Erzähltemperament Isabel Allendes: Mit Phantasie, Witz und Zärtlichkeit malt die Autorin das bunte Tableau einer Familie über vier Generationen hinweg

> Die Hexen von Eastwick - John Updike
Verlag: Rowohlt
Preis: € 9,95 (DE)
Klappentext:

In dem kleinen Ort Eastwick in Rhode Island leben drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch zwei Dinge haben sie gemeinsam: Sie sind geschieden. Und sie können hexen. Zunächst setzen die Drei ihre magischen Kräfte nur für kleinere, charmante Zaubereien ein. Bis eines Tages ein reicher Kunstsammler aus New York in dem langweiligen Nest auftaucht – und der Hexensabbat beginnt ...


Mit den Zuständen der Bücher bin ich sehr zufrieden. Nur bei "Das Rosie-Projekt" sieht der Schutzumschlag etwas mitgenommen aus. Das Buch habe ich im Zustand "wie neu" bestellt und es war auch das teuerste der Bestellung. "Die Hexen von Eastwick" hat einige Leserillen, was mich aber nicht stört, dort habe ich auch nur "sehr gut" ausgewählt. Habt ihr eines der Bücher (oder mehrere) bereits gelesen? Schreibt mir das doch in die Kommentare und sehr gerne auch, wie es euch gefallen hat :)




Kommentare:

  1. Was für tolle Neuzugänge.
    "Das Rosie-Projekt" zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Damit wünsche ich dir ganz viel Spaß.

    "Hundert Namen" habe ich noch nicht gelesen, subbt bei mir aber auch noch.

    Daniel Glattauer mag ich sehr gern, aber "Geschenkt" hab ich leider noch nicht gelesen.

    Von "A long way down" kenne ich nur den Filmtrailer, klingt aber sehr toll.

    Viel Spaß mit den neuen Büchern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar!
      Ich habe mich jetzt dazu entschieden, dass "Das Rosie-Projekt" mein nächstes Buch werden soll :) Die Entscheidung, was ich als nächstes lesen soll, fällt mir immer sehr schwer :)

      Danke, den werde ich bestimmt haben!

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 209 || 1534