Montagsfrage #39 [Aktion]



Die Montagsfrage von Buchfresserchen lautet heute:


Hast du ältere Buchausgaben im Regal? Wenn ja, welche/s sind/ist die/das mit dem ältesten Erscheinungsjahr?

Montagsfrage #38 [Aktion]



Die Montagsfrage von Buchfresserchen lautet heute:


Ein Quartal des Jahres ist schon vorüber, Zeit für einen Zwischenstand. Hast du schon ein oder mehrere Highlights gelesen?

Monatsrückblick März 2018




Im März habe ich fünf Bücher beendet, was für meine Verhältnisse eine sehr gute Anzahl ist. Die Bewertungen ließen allerdings ein wenig zu wünschen übrig. Nicht alle Geschichten konnten mich in diesem Monat überzeugen.

Höllenjazz in New Orleans - Ray Celestin [Rezension]



ENTHÄLT WERBUNG*




Genre: Roman / Historischer Krimi
Seiten: 495
Verlag: Piper
Ausgabe: Broschur
Preis: € 16,-

Bewertung: 2,5 von 5 Eulen









Im Jahre 1919 treibt ein Axtmörder in New Orleans sein Unwesen. Erbarmungslos tötet er, während die Polizei im Dunkeln tappt. Eines Tages erhält die örtliche Zeitung einen Brief des Mörders mit einer Forderung: Die Stadt soll eine Nacht lang von Jazzklängen durchströmt werden, und wer sich nicht anschließt, wird ermordet. Drei Ermittler begeben sich unabhängig voneinander auf Spurensuche.

Saturday sentence #11 [Aktion]





Die Aktion "Saturday sentence" stammt von Lesefee.

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158, finde Satz 10 und teile uns so mit wie dein "saturday sentence" lautet.


Ich lese aktuell "Höllenjazz in New Orleans" von Ray Celestine

ENTHÄLT WERBUNG*

Neuerscheinungen April 2018

Im April 2018 erscheinen nicht sehr viele Bücher, die ich spannend finde. Ein paar Neuerscheinungen möchte ich euch aber dennoch vorstellen. Einige davon wandern auch direkt auf meine Wunschliste :)




Verlag: mtb
Preis: € 9,99

Klappentext:
"Nahe der Küste von Washington liegt die kleine Insel Spruce Island. Hier, direkt am Strand, wo die Wellen glucksend gegen den kleinen Pier schlagen, befindet sich das malerische viktorianische Sommerhaus »Rainshadow Lodge«. Ein ganz besonderer Ort, an dem drei Frauen je einen Monat verbringen - einen Monat, der ihr Leben für immer verändern wird: Die geschiedene Catherine trifft auf ihre unvergessene Jugendliebe Michael. Die junge Witwe Beth und ihr Teenager-Sohn müssen sich das Sommerhaus mit einem charmanten Fremden teilen. Und die entspannte Rosie ist gezwungen, auf engstem Raum mit dem attraktiven Workaholic Mitch zusammenzuarbeiten."




Verlag: Piper
Preis: € 17,-


Klappentext:
"In der altehrwürdigen Stadt Rapgar geschehen rätselhafte Morde, die die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen. Als Till er'Cartya, Nachfahr einer alten Magierfamilie, zu Unrecht beschuldigt wird, ein Mitglied der Herrscherfamilie umgebracht zu haben, begibt er sich auf die Suche nach dem wahren Täter. Dabei begegnet er der geheimnisvollen Erin, die von finsteren Gestalten gejagt wird. Doch durch ihre Nachforschungen ziehen Till und Erin die Aufmerksamkeit der falschen Personen auf sich und stoßen zudem auf Hinweise, dass hinter den Morden eine Verschwörung steckt, die ganz Rapgar ins Verderben stürzen könnte ..."


Monatsrückblick Februar 2018




Den Monat Februar habe ich mit zwei gelesenen Büchern beendet. Darunter waren ein Reisebericht und ein Roman einer Autorin, die ich neu für mich entdeckt habe.