Engelskalt - Samuel Bjørk [Rezension]



Genre: Thriller
Seiten: 593
Verlag: Goldmann
Ausgabe: Broschiert
Preis: 12,99 
Hier kaufen: amazon || Verlag

Bewertung: 4 von 5 Eulen










In einem norwegischen Wald wird ein kleines Mädchen tot aufgefunden. Sie wurde an einem Springseil an einen Baum gebunden, mit einem Schild mit der Aufschrift "Ich reise allein" um den Hals. Der Kommissar Holger Munch möchte für die Ermittlungen seine ehemalige Kollegin Mia Krüger zu Rate ziehen. Diese hat sich allerdings auf eine Insel zurückgezogen, um ihrem Leben ein Ende zu setzen. Aber als sie die Fotos der grausamen Tat näher untersucht, entdeckt sie etwas, das bisher übersehen wurde. Ein Detail, dass verrät, es wird noch weitere Opfer geben.



 


Das Cover des Buches finde ich absolut gelungen. Man erkennt sofort, dass es sich um einen Thriller handelt. Die düstere Atmosphäre verspricht Spannung und auch das Detail, dass die Nadel den Stich durch den dritten Buchstaben von Bjørk darstellt, finde ich grandios. Der Titel selbst soll wie aufgenäht aussehen, und wenn man das Buch in der Hand hält, spürt man, dass dieser etwas erhaben ist. Gefällt mir ausgesprochen gut!

Zu den Charakteren: Die beiden Hauptcharaktere sind Holger Munch, der Kommissar der Ermittlungen und seine ehemalige Kollegin Mia Krüger, die für diesen einen Fall wieder zurückkommt. Beide Charaktere sind grundsätzlich gut ausgebaut und dargestellt. Man erfährt die Geschichte rund um Mia Krüger und warum sie sich ihr Leben nehmen will. Auch wenn sie schlimmes erlebt hat, ich konnte mit ihr nicht so richtig "warm werden". Sie war mir zwar sympathisch und tat mir auch Leid, aber ganz mitfühlen konnte ich mir ihr aus irgendeinem Grund nicht. Ähnlich ging es mir mit Holger Munch - dieser war mir teilweise mit seiner Art sogar etwas unsympathisch.

Die Geschichte ist so aufgebaut, dass man sie aus sehr vielen verschiedenen Sichten dargestellt bekommt. Man erfährt immer wieder Bruchstücke von verschiedenen Personen und Situationen und weiß zuerst nicht, wie alles zusammenhängt. Fast nach jedem kurzen Abschnitt wird man wieder mit jemand Neuem konfroniert, was mich zu Beginn etwas verwirrte. Man gewöhnt sich aber schnell daran und bald merkt man auch, wie sich die Geschichte langsam zu einem großen Ganzen zusammenfügt. Die Story ist gut durchdacht und auch sehr spannend. Ich wollte das Buch, nach kurzen Anfangsschwierigkeiten, nicht mehr aus der Hand legen. Auch das Ende war unerwartet und so bieb es bis zum Schluss spannend. Ich hatte in eine ganz andere Richtung gedacht und war somit mit dem Ende sehr zufrieden.

Ich würde das Buch Thriller-Fans auf jeden Fall empfehlen. Es lohnt sich!






Ich vergebe für dieses Buch 4 von 5 Eulen. Sehr lesenswert für Thriller-Fans.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen





ebookaktionen


Letzte Rezensionen

Titel Titel Titel Titel




Ich lese gerade

Titel

Seite 0 || 384